Ausgezeichnete Projekte

2016

In 2016 hat der Beirat kein Projekt ausgezeichnet, die Anforderungen der Stiftung wurden durch die eingereichten Projekte nicht erfüllt.

2015

In 2015 hat der Beirat kein Projekt ausgezeichnet, die Anforderungen der Stiftung wurden durch die eingereichten Projekte nicht erfüllt.

2014

Netzwerk gegen schlechte Noten

Der Förderpreis 2014 wurde an Marinus Geis und Samantha Barlow für ihr Projekt "Netzwerk gegen schlechte Noten" verliehen. Die Idee zu einer Software welche automatisch Lernpartner vermittelt kam den beiden in der 11ten Klasse.

Mehr über dieses Projekt


2013

G5 - Gipfel der politischen Jugend

Der Förderpreis 2013 geht an Olumni Hundigan und Sven Wittiber für Ihr Projekt „G5-Gipfel der politischen Jugend”. „Politik”, so schreiben die beiden in ihrer Bewerbung, „ist ein wichtiger Weg um Veränderungen in der Gesellschaft zu bewirken. Und politisches Engagement ist der Motor, der die demokratische Gesellschaft am laufen hält.”

Mehr über dieses Projekt


2012

Demokratiewerkstatt

Der Otfried-Galm-Preis 2012 ging an die „Demokratie-Werkstatt” - stellvertretend für alle Mitglieder insbesondere an Björn Leppich und Olusamni Hundogan. Damit wird die Demokratie-Werkstatt zum zweiten Mal ausgezeichnet. Allerdings sind es in 2012 andere Jugendliche als in 2010, die diese Idee des politischen Engagement aufgenommen und weitergeführt haben.

Mehr über dieses Projekt


2011

Schreibwerkstatt

Der Otfried-Galm-Preis 2011 ging an die Gruppe „Schreibwerkstatt”. Die Mitglieder verfassen Geschichten und Gedichte und treffen sich regelmäßig, um sich wechselseitig darin zu unterstützen. Dabei lassen sie sich gelegentlich auch von einem Frankurter Autor anleiten. Die Ergebnisse ihres Schreibens stellen die Mitglieder einmal im Jahr im Rahmen einer Lesung in der Schule vor.

Mehr über dieses Projekt


2010

Litfass-Säule

Der Förderpreis 2010 wurde an Daniela Elzenheimer, Kenza Khan Sara Kozek und Likas Sonne verliehen für ihr Projekt „Litfass-Säule”. Die Gruppe hat sich mit diesem Projekt einer alten Liftfass-Säule angenommen, die etwas verdreckt und auch ohne Nutzen vor dem Schuleingang stand.

Mehr über dieses Projekt


2009

Demokratiewerkstatt

Der Förderpreis 2009 wurde an die Mitglieder die Demokratiewerkstatt vergeben - bei der Bewerbung konkret vertreten durch Leonie Ruhland, Simon Schlesinger und Marlene Theobald. Der Preis wurde für die Übernahme und Weiterführung eines „Diskussions-Ortes” verliehen, der 2006 von anderen SchülerInnen an der Schule ins Leben gerufen wurde.

Mehr über dieses Projekt


2008

Ehemaligen-Datenbank

Der Förderpreis 2008 wurde an Jonas Dopf und Alexander Neef verliehen für ihr Engagement bei der Erhaltung und Weiterentwicklung der Ehemaligendatenbank der ERS 1.

Mehr über dieses Projekt


2007

Demokratiewerkstatt

Der Förderpreis wurde 2007 an Mozgan Satar, Linnea Heinzmann und Rebecca Seeger verliehen für den Aufbau einer Demokratie-Werkstatt an der Schule. Idee und Konzept kommen vom Büdinger Kreis, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, mehr Erfahrung mit Demokratie in Schulen hineinzubringen und der Schüler darin unterstützt, das in Eigenregie zu tun.

Mehr über dieses Projekt


2006

Journalismus AG

2006 wurde der Förderpreis an die Mitglieder der "Journalismus AG" vergeben. Die Journalismus AG gibt seit Anfang 2005 die Schülerzeitschrift "EXIL" heraus.

Mehr über dieses Projekt


2005

Umwelt-AG

Der Förderpreis ging 2005 an die Umwelt-AG der ERS 1. Diese Arbeitsgruppe hat an drei "Ecken" in der Schule angepackt: beim Müll, beim Stromverbrauch und beim Raumklima.

Mehr über dieses Projekt


2003

Zwei Projekte werden prämiert

2003 entschied sich der Stiftungsbeirat zum ersten Mal zwei Projekte zu prämieren. Zum einen wurde das Integrationsprojekt "Ich werde am Du – ich lerne von Dir" und zum anderen den "Fragebogen zur Berufsorientierung" des Informatik-Leistungskurses verliehen.

Mehr über dieses Projekt


2002

Schulstühle

2002 wurde ein Kunstprojekt des Kunstkurses 11 ausgezeichnet. Sie haben aus alten Schulstühlen "Objekte" geschaffen, die von der Form eines Stuhles geprägt sind, durch die Bearbeitung darüber hinausgehen und eine andere, neue Wirkung erzeugen.

Mehr über dieses Projekt


2001

Schulsanitätsdienst

2001 ging der Förderpreis an Christina Heßler und Nico Meyer. Die beiden, welche bei den Johannitern als Sanitätshelfer aktiv waren, bauten an der ERS 1 einen Schulsanitätsdienst auf und brauchten ihr Wissen und ihre Erfahrung in die Schule ein.

2000

Ernst-Reuter-Schule ans Netz

Im Jahr 2000 wurden Thilo Brause und Michael Michalowski für ihr Engagement ausgezeichnet. Mit ihrer Arbeit haben sie Internetzugänge an verschiedenen Orten im Schulgebäude installiert und so ihren Mitschüler*innen Lernen mit Hilfe des Internets ermöglicht.

Mehr über dieses Projekt


1999

Ein Brunnen für die ERS 1

Für das Anlegen eines Brunnens im Nordhof des Schulgeländes wurde der Förderpreis 1999 an Sabine Nobel, Sascha Kerger, Mustafa Ashrati, Michael Jarosch und Kirsten Brüll verliehen.

Mehr über dieses Projekt


1998

Künstlerische Gestaltung der Pausenhalle

Der Förderpreis 1998 wurde an eine Gruppe von 8 Schülerinnen und Schülern verliehen. Die Gruppe hatte - angeregt und unterstützt durch Frau Sommer, die Leiterin des Leistungskurses Kunst - eine Pausenhalle im Erdgeschoss künstlerisch gestaltet.

Mehr über dieses Projekt